Menu
Menü
X

Verabschiedung der Chorleiterin Beate Jahreis

Freue dich wenn es Montag ist – dum, dum, dum, dum.
Es gibt keinen, der ihn vergißt – dum, dum, dum dum.

Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unser Singkreis nicht.
Alles, alles geht vorbei, doch wir sind ihm treu!

Ja, lange waren wir ihm treu, aber bedingt durch Corona und Überalterung
geht er jetzt leider doch vorbei – nach 29 Jahren!

Liebe Beate,

nach Pfarrer Grebensteins Pensionierung warst du bereit, in die „Erwachsenen-bildung“ einzusteigen. Das war nicht immer ganz einfach für dich, manchmal mühsam und sicher auch anstrengend, aber Dank deiner Art, mit den „Mädels“ und dem einen Herrn umzugehen, immer lustig. Dank dir haben wir nicht nur neue Sprachen (Yemaja) und Dialekte gelernt, sondern uns auch musikalisch weiter-entwickelt, indem wir mehrstimmig gesungen haben.

Wir wünschen dir alles Gute und viel Erfolg mit deinen anderen Chören und der Musikschule. Vielen Dank für die schöne Zeit und alles, was wir gemeinsam mit dir erleben durften!
(Frauke Petersen)

top